Ein Finne in den Alpen – Tuomas The Travelling Trainer

Eines unserer Kernanliegen bei FinnTouch ist es, spannende Persönlichkeiten mit außergewöhnlichen Geschichten vorzustellen – natürlich stets mit einem Finnland-Bezug. Eine solche Persönlichkeit ist zweifelsohne Tuomas Hietala, der sich in seiner Schweizer Wahlheimat als Tuomas The Travelling Trainer einen Namen gemacht hat. Der sportbegeisterte Finne hat es geschafft, aus einer Berufung seinen Beruf zu machen. Schon immer hat es ihn hinaus in die Natur gezogen und ein aktiver Lebensstil war ihm wichtig. Getrieben von dieser Leidenschaft ist er heute als Trainer, Guide und Mentor tätig und bietet unter anderem spannende Aktivreisen in die Schweizer Alpen und in die Wildnis Finnisch-Lapplands an. Doch wie hat es Tuomas überhaupt aus dem hohen Norden ins mitteleuropäische Hochgebirge verschlagen? Und wann entstand das erfolgreiche Projekt „Tuomas The Travelling Trainer“?

Outdoor-, Wellness- und Aktivreisen nach Lappland und in die Schweiz

Bevor ich Tuomas‘ Werdegang genauer beleuchte, möchte ich schon mal kurz auf das vielfältige Angebot eingehen, das der Finne Dir zu bieten hat. Ein „Healthy Lifestyle“ liegt heutzutage ja im Trend. Wenn Du Lust auf Bewegung und eine kurzweilige Zeit hast, solltest Du Dir die von Tuomas angebotenen Aktivreisen einmal genauer anschauen. Eines ist ihm bei diesen Reisen besonders wichtig: „Ich möchte jedem meiner Gäste einen persönlichen Service und eine umfangreiche Betreuung zukommen lassen“, so Tuomas. Damit dies gewährleistet bleibt, setzt er bewusst auf Kleingruppen. Im Winter in Finnisch-Lappland und im Sommer und Herbst in den Alpen – so sieht Tuomas The Travelling Trainer seine Zukunft. Als FinnTouch-Leser bekommst Du jetzt satte 15 Prozent Rabatt auf alle Halbtages-, Ganztages- und Wochenpreise. Wie das funktioniert, erfährst Du am Ende dieses Artikels (summary in finnish language below!). Read More…

Finnland – Connecting People

Noch unter dem Eindruck unseres wundervollen finnischen Dinners in Frankfurt am Main habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was sich seit dem Start von FinnTouch Anfang 2016 eigentlich schon alles getan hat. Oft werde ich gefragt, weswegen wir uns all die Arbeit machen mit diesem Blog, wo es doch so viel einfachere Wege gebe, um Geld zu verdienen. Fakt ist: Natürlich wäre es grandios, eines Tages direkt oder indirekt von diesem Projekt leben zu können. Aber die betriebenen Mühen werden nicht nur in Euros zurückgezahlt, sondern noch in etwas, das im Endeffekt noch viel mehr Wert ist als Geld und alle materiellen Dinge der Welt: Begegnungen mit Menschen, die Finnland genauso lieben wie wir.

Unzählige tolle Begegnungen mit spannenden Menschen

Dieser Blogpost soll eine Art kleine Hommage sein an all die tollen Menschen, die ich dank FinnTouch in diesen anderthalb Jahren bereits kennenlernen durfte. Bei der Überschrift habe ich mich absichtlich an dem einst um die Welt gehenden Slogan eines bekannten finnischen Handybauers orientiert, weil es hier ganz einfach passt wie die Faust aufs Auge. Das Thema „Finnland“ ist eines, das Menschen wirklich zusammenbringt. Und es ist immer wieder faszinierend zu erleben, was für angenehme und inspirierende Menschen sich unter den Finnlandfreunden befinden. Ich will dir im Folgenden ein paar solcher Geschichten erzählen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Read More…

Frigg im Interview – Klangwelten direkt aus der finnischen Natur

Die Musik von Frigg lässt sich nur sehr schwer in Worte fassen. Du musst Dich einfach komplett darauf einlassen. Auf „Play“ drücken, die Augen schließen. Und schon wirst Du Dich unweigerlich in die finnische Natur versetzt fühlen. So zumindest ging es mir, als ich mir das neue Album der Band, „Frost on Fiddles“, anhörte. Insgesamt zwölf Titel befinden sich auf dem Longplayer, von denen die Finnen elf selbst komponiert haben. Einen Song steuerte Geiger Chris Stout von den Shetland-Inseln bei. Unsere Kollegin Tine von Finnweh hat ein ausführliches Review zum Album verfasst. Inken von Finntastic hat sich ebenfalls mit der Band beschäftigt.

Frigg steht für Spielfreude und Energie

Wer Frigg schon einmal live auf der Bühne erlebt hat, der schwärmt von ihrer sprichwörtlichen Spielfreude und Energie. Einst von drei Finnen und zwei Norwegern gegründet, tourte die Truppe im Lauf der Jahre nicht nur durch den Norden. Auch in den USA, Australien oder Japan gaben sie ihren unverwechselbaren Sound zum besten. Ihr letztes Album „Polka V“ wurde gar zum finnischen Folk-Album des Jahres 2012 gekürt. Jetzt geht es also mit frischen Klängen wieder los. Wir haben mit Mandolinenspieler Petri Prauda über unvergessliche Tourerlebnisse, außergewöhnliche Songnamen und mögliche Tourpläne gesprochen (Finnish version below / haastattelu suomeksi alla!). Read More…

Finnland Tassen aus dem FINN Shop – eine prima Geschenkidee

Nicht nur schicke Shirts mit allerlei abwechslungsreichen Motiven kannst Du in unserem FINN Shop käuflich erwerben, sondern auch Hoodies, Taschen und diverse Accessoires zählen zum Sortiment. Selbstverständlich sind wir ständig am überlegen, was hier noch reinpassen und einen echten Mehrwert für alle Finnlandfans haben könnte. Zusammen mit unserem Shop-Partner Lars kamen wir auf die Idee, Finnland Tassen zu entwickeln. Und genau diese kannst Du jetzt auch in unserem FINN Shop in verschiedensten Ausführungen bekommen. Ein guter Grund, mal wieder vorbeizuschauen.

Finnland Tassen mit bekannten und ganz neuen Motiven

Einige der Designs bei unseren Finnland Tassen werden Dir bereits bekannt vorkommen. Denn wir haben uns dabei an den beliebtesten T-Shirt-Motiven aus unserem Shop orientiert. Selbstverständlich gibt es nun also auch eine „Suomi Finland – since 1917“ Tasse anlässlich des großen 100 Jahre Finnland-Jubiläums. Aber auch eine Tasse im coolen „Suomi“-Style sowie die Designs „I was born in Germany, but my heart beats for Finland“ und „100 % finnfiziert“ haben wir auf unsere Finnland Tassen gepackt. Entscheide Du, welche Variante Dir am besten gefällt! Read More…

Finnlandurlaub mit Kindern – zwischen Spielplätzen und Naturstaunen

Seit mehr als 15 Jahren reise ich nun nach Finnland und blicke zurück auf Urlaube voll von persönlichen Abenteuern – sei es auf Konzerten und Festivals oder im Nachtleben von Helsinki. Nun ist aber das Jahr 2017 und zu mir selbst haben sich inzwischen mein Mann und unsere beiden Kinder Jonne (2) und Aino (3 Monate) gesellt. Da stellte sich schnell die Frage, wie sich ein Finnlandurlaub mit Kindern gestalten würden. Gerne möchte ich Dir daher von meinen Erfahrungen berichten und vor allem: Dir Finnlandurlaub mit Kindern empfehlen. Das Land ist sehr kinderfreundlich, sicher und vor allem unglaublich spannend zu entdecken.

Anreise zu viert: Fähre verdrängt Flugzeug

Nachdem wir Jonne schon zweimal per Flugzeug mit nach Helsinki genommen hatten, stand dieses Jahr der erste große Urlaub als vierköpfige Familie an, denn im April kam unsere Aino auf die Welt. Schnell entstand die Idee, die erweiterte Personenzahl in der Familie und das damit einhergehende erhöhte Organisationsniveau zu nutzen, um zum erstem Mal mit der Fähre anzureisen. Finnlines bringt Mensch und Gefährt in 29 Stunden von Lübeck-Travemünde nach Helsinki. Gedacht, getan: Wir buchten bereits acht Monate im Voraus, sodass Frühbucherrabatte griffen. Read More…

Country made in Finland: Die Dark Ride Brothers im Interview

Finnland ist ein Land, das in vielerlei Hinsicht immer wieder Überraschungen parat hat. Das gilt insbesondere auch für den Bereich Musik. Dass es im hohen Norden Europas eine riesengroße Begeisterung für den Tango gibt, ist inzwischen vielen bekannt. Aber wusstest Du, dass es hier auch eine Band gibt, die mit Countryklängen eine stetig wachsende Fangemeinde um sich schart? Die Dark Ride Brothers sind ein prima Beispiel für die deutsch-finnische Freundschaft, denn die Truppe besteht aus musikbegeisterten Menschen beider Nationalitäten.

Dark Ride Brothers – von Imatra hinaus in die Welt

Neben dem Deutschen Sven Langbein gehören die fünf Finnen Vesa Winberg, Joni Takalo, Risto Hyytiäinen, Juha Oksanen und Hannu Liukku zu den Dark Ride Brothers. Beheimatet sind die Jungs in Imatra im wunderschönen Saimaa-Seengebiet. Von hier aus möchten sie mit ihrem eingängigen Countrysound die Konzertbühnen der Welt erobern. In wenigen Tagen kommen sie für einige Konzerte nach Deutschland und performen auf dem Weg hierher einfach mal eben auf der M/S Finnstar von Finnlines. Gründe genug, um endlich einmal persönlich bei den sympathischen Künstlern anzuklopfen. Im FinnTouch-Interview spricht Dark Ride Brother Sven mit uns über die Bandhistorie, die anstehende Tour und mögliche Albumpläne. Dazu verrät er Dir seine Lieblingsplätze in Finnland. Read More…

Meine neue Liebe: Finnisch-Lappland

Das Thema für meinen zweiten Blogbeitrag zu finden ist mir nicht schwer gefallen, denn ich habe mich verliebt – in Finnisch-Lappland! Ich war zwar erst zwei Mal dort, aber eins ist sicher: Ich werde noch häufig wiederkehren! Du möchtest wissen, wie es dazu kam und wie diese Liebe innerhalb kurzer Zeit so stark werden konnte? Dann lies gleich mal weiter…

Einmal mit dem Auto von Helsinki nach Finnisch-Lappland

Diesen Sommer hatten wir uns etwas Besonderes vorgenommen: einmal mit dem Auto quer durch Finnland. Die Planungen liefen seit Wochen schon auf Hochtouren. Wo planen wir welche Übernachtungsstopps ein? Wie lange können wir uns wo aufhalten und wen treffen? Und was wollen wir alles sehen? Abschließend kann man sagen, natürlich haben wir nur einen Bruchteil dessen gesehen, was wir gerne sehen wollten. Und an den allermeisten Orten hätten wir uns gerne noch viiiel länger aufgehalten. Von Anfang an war uns jedoch klar: Diesmal wollen wir hoch in den Norden – so weit an die Grenze zu Norwegen, wie es zeitlich geht! Und in Finnisch-Lappland wollen wir uns am Längsten aufhalten! Read More…

Das Tankavaara Gold Village – Goldrausch und Natur pur

Du hast Lust auf Abenteuer und ein wirklich einzigartiges Urlaubserlebnis in Lappland? Direkt an der Europastraße E75, etwa 230 Kilometer nördlich von Rovaniemi und 30 Kilometer südlich des bekannten Wintersportorts Saariselkä, liegt das Tankavaara Gold Village. Auf Finnisch hört es auf den Namen Tankavaaran Kultakylä. Von einem wirklichen „Dorf“ im mitteleuropäischen Sinne kann hier allerdings nicht die Rede sein. Es handelt sich eher um eine lose Ansammlung von Häusern, die sich rund um ein uriges Restaurant gruppieren. Übernachtungsmöglichkeiten werden zu unterschiedlichen Konditionen angeboten – vom einfachen Zeltplatz bis zum gemütlichen „Korundi“-Zimmer mit eigenem Bad und Kamin.

Ein Stück „Wilder Westen“ im Tankavaara Gold Village

Wir lernten Marko, den Mann hinter dem Tankavaara Gold Village, im Januar 2017 auf der „Matkamessut“-Reisemesse in Helsinki kennen. Sogleich war ich begeistert von diesem eher außergewöhnlichen Angebot, wir kamen ins Gespräch und Marko lud uns für ein paar Tage in sein Goldgräberdorf in Finnisch-Lappland ein. Im Juni ist es dann schließlich soweit und wir machen uns auf den Weg in die nördlichste Ecke des Gemeindegebietes von Sodankylä, zu dem Tankavaara offiziell zählt. Hier angekommen, fühlen wir uns direkt wie in den „Wilden Westen“ zur Zeit des Goldrausches versetzt. Hättest Du gewusst, dass Goldgräber in Lappland eine solch große Rolle gespielt haben und teilweise heute noch spielen? Read More…

The 69 Eyes – Gitarrist Bazie im Interview

The 69 Eyes sind Kult. Schon seit nahezu drei Jahrzehnten steht die finnische Band auf den Bühnen dieser Welt – und sie haben noch lange nicht genug. Besonders gerne sind die Jungs in Deutschland zu Gast. Denn hier haben sie mit die treuesten Fans. Kein Wunder also, dass sie sich auf ihren Gig in Hamburg Ende Mai 2017 besonders freuten. Im Knust, einer sehr netten, familiären Location unweit des Stadions am Millerntor, sollte es also Goth’n’Roll vom Feinsten geben. Bevor es jedoch auf die Stage ging, stand uns The 69 Eyes-Gitarrist Bazie noch Rede und Antwort.

The 69 Eyes aus einer etwas anderen Perspektive

Nachdem wir im Vorfeld der Tour bereits mit Sänger Jyrki 69 ein längeres Interview via Skype geführt hatten, war es toll, nun auch noch ein anderes Bandmitglied „live und in Farbe“ während der Tour zu treffen und ganz frische Eindrücke zu bekommen. Bazie begrüßte uns freundlich und nahm sich ganz gechillt Zeit, um das Interview und im Anschluss daran noch eine kleine Fotosession zu machen. Und das, obwohl das Konzert schon wenige Minuten später beginnen sollte. Ein echter Profi eben und ein tolles Erlebnis auch für unsere Followerin Christina, die das Konzertticket und Meet & Greet bei unserem Gewinnspiel abgestaubt hatte. Toll, dass Du dabei warst! Und jetzt ganz viel Spaß mit dem Bazie Interview (Finnish version below / haastattelu suomeksi alla!).

Read More…

Sehnsucht nach Finnland? Diese Fotos werden sie befeuern

Du hast Sehnsucht nach Finnland? Dann solltest Du diesen Blogpost vielleicht lieber nicht weiter anschauen… Denn wir geben es zu. Wir möchten Dich süchtig machen. Süchtig nach diesem Land, seiner wunderschönen Natur und all den vielfältigen Facetten. Auf unserer diesjährigen Sommerreise haben wir so viele tolle Eindrücke aufgesogen, dass wir ganz einfach wenigstens ein paar ausgewählte Momente mit Dir teilen möchten. Sozusagen als Vorgeschmack auf mehr. Als Appetizer, Kickstarter. Bist Du bereit für 15 Aufnahmen, die Deine Sehnsucht nach Finnland noch weiter befeuern werden? Dann scroll jetzt doch gerne weiter!

Die Sehnsucht nach Finnland in Bilder gepackt

Auf diesem Blog findest Du eine Menge Artikel, die sich mit Finnland aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln auseinandersetzen. Sei es mein sehr persönlicher Beitrag über das Thema Zweisprachigkeit, Caros Einblick in ihre Versuche Finnisch zu lernen oder meine Liebeserklärung ans Mökki. Doch nicht immer bedarf es vieler Worte, um große Emotionen zu erzeugen. Manchmal genügt es auch einfach, Bilder sprechen zu lassen. Und genau so soll es diesmal auch sein. Natürlich bekommst Du trotzdem ein paar Infos dazu, wo und in welchen Situationen die Fotos entstanden sind. Read More…